Bewegung

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Jede Jahreszeit hat ihre ganz eigenen wunderschönen Seiten. Schon 20 Minuten lockeres Gehen an der frischen Luft lässt einen großen Teil vom Alltagsstress abfallen. Das Sonnenvitamin D3 versorgt uns auch an trüberen Tagen durch die Wolkendecke mit einer Portion guter Stimmung. 

Gehen eignet sich wunderbar zum Ordnen und Sortieren der eigenen Gedanken, zum Durchatmen und zum Runterkommen. Sogar Depressionen und diversen anderen Krankheiten (Osteoporose, Darmkrebs,...) soll damit vorgebeugt werden können.

Natürlich ist auch der gesellige Aspekt nicht außer acht zu lassen, wenn wir von (spazieren) gehen reden. In der Gruppe oder einfach nur mit einem guten Freund, die Gesellschaft von Menschen, die man gern hat, wirkt entspannend und fördert das Wohlbefinden.

Egal ob lockeres oder flottes Gehen, joggen, radfahren,..wer seiner Gesundheit ohne Aufwand etwas Gutes tun will, indem er Stress abbaut und somit Herz-Kreislaufproblemen, Übergewicht und vielen anderen Krankheiten vorbeugt, kommt an einem gewissen Maß Bewegung nicht vorbei. Die gute Nachricht dabei ist die: Mag es anfangs auch anstrengend sein, haben sich Körper und Seele erstmal an die mehrmals wöchentliche (mehr oder weniger) sportliche Einheit gewöhnt, möchte man sie nie mehr missen!

Also - auf gehts!

letzte Änderung dieses Artikels: 07.03.2016 16:42