Erinnerung zur Achtsamkeit

Manchmal kommt die Achtsamkeit trotz vielen guten Vorsätzen, im Trubel des Alltags viel zu kurz. Es wird schlicht und ergreifend vergessen, auf morgen verschoben, es fehlt einfach noch das letzte Quäntchen Motivation.

Um öfter mal daran zu denken, untertags immer wieder kurz inne zu halten, gibt es viele schöne Möglichkeiten. Eine davon ist, mehrere Steine zu sammeln. Vielleicht verschiedene, große, kleine, dunkle, helle, am besten mit halbwegs glatter Oberfläche.

Diese Steine sind in der Jackentasche sehr angenehme Handschmeichler und eigenen sich wunderbar als Erinnerungsanker. Jeder Griff in die Tasche erinnert daran, jetzt doch ein bisschen langsamer zu werden.

Die Steine können auch mit Wörtern versehen werden. Positive Wörter, vielleicht mit individueller Bedeutung. So kann jeden Tag oder wann immer einem danach ist, ein passender Stein ausgesucht werden und durch den Tag begleiten, sichtbar auf dem Schreibtisch liegen oder anderswo seinen sichtbaren Platz in Büro und Wohnung bekommen.

Überdies sind solche Steine wunderschöne, individuelle Dekoration und eignen sich auch als kleines Geschenk für so manch stressgeplagten Mitmenschen. Und bereits beim Gestalten der kleinen Kunstwerke wird eine entspannende Wirkung spürbar!

letzte Änderung dieses Artikels: 08.02.2016 19:46